Sonja Kittl

Der Liebe entgegen...

Geistige Angebote...



Geistige Angebote auf Erden...

hier möchte ich über diese geistigen Angebote in geistig geführter Weisheit erneut berichten. Es ist ein sehr wichtiges Thema und ein Anstoß zum Nachdenken über das persönliche Leben.

Ich freue mich, wenn noch viele Menschen in die Erkenntnis kommen, dass auf Erden geistig zwei Königsherrschaften und zwei Heilsbotschaften angeboten werden, darüber jeder Menschen selbst entscheiden darf, welches Angebot er in sein Leben lässt.

Der Fürst der Welt möchte jeden Menschen betrügen über seinen lebensvernichtenden Geist, der auf der ganzen Erde Religiosität aussät und viele Menschen ohne wahrer Erkenntnis einnimmt; denen dann u.a. auch alles genommen wird.

 

Im Alten Testament ist Micha beschrieben. Micha, ein frommer Mann horchte auf einen Priester. Der war leider darauf bedacht, dass alles was er tat, religiös begründet war. Er wurde von Gott über diese falschen Wege die er ging, auf die Probe gestellt. Es wurden ihm sein Priester, seine Götter... seine Besitztümer weggenommen. Micha wollte diese in seinem manipulierten Kopf in Frust mit seiner eigenen Kraft und Macht wieder zurück gewinnen, jedoch es gelang ihm nicht.

 

Und als Micha sah, dass sie ihm zu stark waren, wandte er sich um und kehrte zurück in seinem Hause“ Richter 18,26 -

Das war... der Weg zu sich zurück – das war und ist ein lebensrettender Weg. Jeder... der das schafft, muss für diese Gnade dankbar sein

Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig...“ 2.Korinther12,9

Aus eigener Kraft ist es unmöglich, jedoch mit der Zusatzkraft von dem wahren Geist ist es möglich.

 

Heute bereitet sich ebenso überall im Land der gleiche religiöse Geist aus, der in Michas Tagen herrschte. Er verführt die noch nicht geistig erkennenden Menschen dazu, u.a. sich mit kleinen Kreuzen zu schmücken. Ein Kreuz ohne geistige Erkenntnis zu tragen ist ohne Sinn. Das Kreuz ist ein Symbol zur Lebensrettung.

Viele stellen auch fromm aussehende Nippes in ihrer Wohnung auf, oder hängen Bibelsprüche an die Wand. Das alles kann man mit Michas Götzen vergleichen, das früher oder später in einen Lebens-Sumpf führt.

Viele sind sogar eifrige Mitglieder einer besonderen Glaubensgruppe (Sekte), einer Kirche, oder sogar einer christlichen Gemeinschaft. Aber sie sind der Sünde und dem Frevel gegenüber anfällig und großzügig.

Das ist der springende Punkt, wenn ihre kleine fromme Glaubenswelt bedroht wird, dann bringt ihr religiöser Geist sie in Bewegung. Sie gewinnen andere, sich ihnen anzuschließen, rotten sich mit ihnen zusammen und brauchen sogar Gewalt in ihrer geistigen Verführung, um die Personen und die Lehren zu unterdrücken, die es wagen, in ihre religiöse, auch teils esoterisch angehauchte Welt einzudringen.

Jedoch diese religiöse Welt ist nichts anderes als eine schöne Übermalung, mit der ein religiöser Geist ihre Sündhaftigkeit bedeckt, um ihr ein hübsches Aussehen zu geben.

 

Der wahre persönliche Glaubensweg mit dem wahren lebensbringenden Schöpfungsgeist äußert sich nicht in den erwähnten Kinkerlitzchen, sondern kommt rein aus dem geistigen Herzen=Wesenskern. Wir dürfen den Schöpfungsgeist=Hl.Geist bitten, unsere Sünden aufzudecken, damit wir durch das vergossene Blut Jesus Christus am Kreuz gereinigt werden können. Diese geistig erkennenden Menschen brauchen nicht darauf aus zu sein, fromm aussehende Dinge zu besitzen, sondern es soll sie danach verlangen, erfüllt zu sein von dem Hl. Geist. Ihm müssen wir die Freiheit geben, sich mit unserem menschlichen Geist zu vereinen, sodass unsere menschliche Natur – unsere geistig irdischen Gefäße in uns – zu einem Tempel des lebendigen Gottes werden.

 

Als Micha der Priester und seine Götzen gestohlen wurden, verlor er in Wirklichkeit nichts. Im Gegenteil, er gewann eine einzigartige, ihm vom wahren Schöpfungs-Gott geschenkte Gelegenheit, sein Herz zu erforschen und den Gott wieder zu entdecken, der sich nicht für religiöse Gegenstände interessiert, sondern für die geistigen Herzen der Menschen als Lebensretter. Damit jeder der es auch möchte und sich für den wahren Geist entscheidet, aus den geistigen Netzen des vernichtenden Geistes geführt wird.

 

JESUS wahre Worte:

Irrt euch nicht!... Was der Mensch sät, das wird er ernten. Wer auf dem selbstsüchtigen Willen sät, der wird von ihm das Verderben ernten; wer aber auf den Geist Gottes sät, der wird von ihm das ewige Leben ernten“ Galater 6,7,8

 

Es ist einfach nur ein Nachdenken über das eigene Leben... mit welchem Geist lebe ich?

 

Ich habe das alles selbst erfahren dürfen und habe mich für den wahren Geist vor vielen Jahren entschieden. So wachse ich mit Ihm täglich in die lebensbringende geistige Erkenntnis hinein. Ich freue mich, wenn auch du und noch weiter viele Menschen diese Erkenntnis zur Lebensrettung haben wollen -

 

deine/ihre Sonja Kittl